Offenbach & Friends, über Grenzen hinweg, 19. Auflage der Kölner Lichter

Zum 200ten Geburtstag von Jaques Offenbach gilt das Motto “ Über Grenzen hinweg! Offenbach & Friends.

Werner Nolden, Organisator der Kölner Lichter berichtete auf der Pressekonferenz wie weit die Planungen vorangeschritten sind.

Auch in diesem Jahr rechnet man wieder mit mehr als 300 000 Besuchern.

“ Es gibt nur noch wenige Restplätze auf den Schiffen“ so Nolden.

In diesem Jahr stehen Cat Ballou auf der Bühne am Tanzbrunnen Köln. Ab 14 Uhr startet die Veranstaltung.

Die KVB richtet sich auf den Besucherandrang ein.

Auch das Ordnungsamt Köln ist mit von der Partie. Es wird den privaten Sicherheitsdienst des Veranstalters noch ergänzen. “ Wir werden mit über 100 Mitarbeitern vor Ort sein“ so Dirk Schmaul.

Weiterlesen

50 Years of Pride – Viele – Gemeinsam – Stark  

Years of Pride – Viele – Gemeinsam – Stark

In diesem Jahr erinnert der „Cologne Pride“ an die Ereignisse des Sommers 1969, an den ersten Widerstand der Community gegen Gewalt, Diskriminierung und Polizeiübergriffe. Vom New Yorker Stonewall Inn aus begann die Gay Liberation Front den offenen Kampf für Gleichberechtigung und Akzeptanz.
50 Jahre später gestaltet sich die Welt deutlich bunter und offener. Doch der Kampf für die vollständige Gleichstellung ist noch lange nicht abgeschlossen. In der Regenbogenfahne findet man kein Braun, und aufkeimende nationalistische, rassistische und diskriminierende gesellschaftliche Strömungen lassen aufhorchen und zeigen wie wichtig es ist, hier gegenzusteuern. In vielen Ländern wird auch heute noch offen gegen gleichgeschlechtliche Verbindungen vorgegangen, bis hin zur Todesstrafe. Es gilt hier weiter zu kämpfen und dieses Unrecht endlich auszumerzen. Dafür lohnt es sich zu kämpfen – viele, gemeinsam und stark.
Auch in diesem Jahr nehmen wir, die Goldenen Lyskircher Hellige Knäächte un Mägde (Gruppe 85), wieder am Cologne Pride teil. Mit unserer Teilnahme solidarisieren wir uns mit der Forderung nach vollständiger Gleichstellung und Akzeptanz und zeigen damit auch, dass wir fester Bestandteil unserer bunten und offenen Stadtkultur sind und seit Jahrhunderten ein fester Bestandteil der Stadtkölnischen Tradition. Unsere Teilnahme sehen wir auch als Anerkennung und Dank gegenüber den Menschen, die durch ihren unermüdlichen Einsatz die Liberalisierung im gesellschaftlichen Denken ermöglicht haben, die den Mut hatten sich zu erheben.
Wir freuen uns in diesem Jahr als Gast auf unserem Wagen u.a. den Sänger Darius Zander (Dari) begrüßen zu können, der gerade in diesen Tagen sein erstes Album veröffentlicht.
Wir wünschen allen Gästen und Bürgern unserer Stadt einen friedvollen Cologne Pride 2019.
Goldene Lyskircher Hellige Knäächte un Mägde

Sie hat Ja gesagt, Sitzungspräsidentin unter der Haube

Hochzeit em Blomekörfge
Nach der standesamtlichen Trauung am Mittwoch im Historischen Rathaus zu Köln haben sie sich gestern erneut getraut.

Unsere Sitzungspräsidentin Carina Autermann und Johannes Eich gaben sich am Samstag 22. Juni in der Katholischen Pfarrkirche St. Remigius in Köln-Sürth das Jawort.
Das Blomekörfge, die Mitglieder und der Vorstand, wünschen den beiden alles erdenklich Gute für die gemeinsame Zukunft.

Text: Peter Limburg

FOTOS: PRESSEMITTEILUNG BLOMEKÖRFGE/GROSSER

K.G Alt-Köllen Wechsel im Sommer

Hans-Günter Horst wird neuer Vorsitzender der K.G. Alt-Köllen

Stabwechsel bei der K.G. Alt-Köllen vun 1883 e.V. Nachdem der bisherige 1. Vorsitzende Ernst Braun sein Amt aus persönlichen Gründen nicht mehr ausüben konnte, wählte die gut besuchte Jahreshauptversammlung am 27. Juni 2019 in den vereinseigenen Räumlichkeiten in der Taubengasse den bisherigen Zugwart Hans-Günter Horst mit großer Mehrheit zu Brauns Nachfolger. Mit ihm rückt eine anerkannte Persönlichkeit im Kölschen Fastelovend an die Spitze von Kölns neuntältester Traditionsgesellschaft.

Der 59-jährige Horst war 1991 in die K.G. eingetreten und seitdem bereits als Beisitzer im Vorstand tätig. 1994 wurde ihm das Amt des Zugwartes übertragen. Eine Aufgabe, der er sich Jahr für Jahr mit viel Herzblut widmet und die ihm großes Ansehen in der Mitgliedschaft einbrachte. Für sein Engagement erhielt er 2006 den Verdienstorden in Silber des Festkomitees Kölner Karneval und 2010 den Verdienstorden der K.G. Alt-Köllen in Silber. An der Seite des Präsidenten Prof. Dr. Rolf-Rainer Riedel wird Hans-Günter Horst nunmehr die Geschicke der K.G. Alt-Köllen lenken.

Eine weitere Personalentscheidung stand ebenfalls auf der Agenda der diesjährigen Jahreshauptversammlung. Lars Porz wurde zum neuen Leiter der beiden eigenen Tanzgruppen der ‚Kölschen Harlequins‘ gewählt. Diese Funktion hatte er bereits in der letzten Session zunächst kommissarisch übernommen.

Foto KG Alt-Köllen