Kölner Lichter 2017 – das Köln- Experiment, letzte Infos zu den Kölner Lichter

 

Das KÖLN Experiment – Köln und der “grösste” Chor der Welt

 

In knapp zwei Tagen starten die 17. Kölner Lichter. Grund genug noch ein Mal einen Blick auf die Veranstaltung zu werfen.

Der Programmablauf: 14  Uhr Veranstaltungsbeginn, 20.15 Auftritt der HÖHNER, 21.15 Uhr Achter-Rennen, 21.50 Uhr Start des Schiffskonvois in Köln-Porz, 22.25 Lichter an, die Schiffe kommen, 23.30 Musiksynchrones Höhenfeuerwerk

Das Programm im Tanzbrunnen Köln haben in diesem Jahr die HÖHNER in ihrer Hand. Auf der Schwelle zum 45.ten präsentieren sich die HÖHNER frisch wie eh und jeh. Passend zum diesjährigen Motto wird das Konzert über die Beschallungstürme rechts und links vom Rheinufer übertragen.

Karten für Schiffe und exclusive Bereiche an Land

Die Vermarktung der Veranstaltung ist fast abgeschlossen. Derzeit sind noch einige wenige Schifffahrtskarten verschiedener Schifffahrtsgesellschaften erhältlich sowie Karten an Land. Details zu den letzten  noch buchbaren Kartenkontingenten entnehmen Interessierte bitte der Internetseite www.koelner-lichter.de

Straßen und Brückensperrungen in diesem Jahr

Auch in diesem Jahr wird es wieder zahlreiche Sperrmaßnahmen im Rahmen der Kölner Lichter geben. Das erfolgreiche KFZ und Personenlenkungskonzept der vergangenen Jahre wird  an die aktuellen Erfordernisse angepasst und in ähnlicher Weise durchgeführt. Bereits ab 16 Uhr am Samstag werden einige Bereiche rund um die Kölner City und dem Tanzbrunnenbereich gesperrt werden.

Basierend auf den Erfahrungen der vergangenen Jahre, wird empfohlen bis spätestens 20 Uhr anzureisen. Weitere Informationen zu Parkplätzen, Fahrplänen gibt es auf der Seite der Kölner Lichter: www.koelner-lichter.de

Ruderrennen:

Bereits seit dem Jahr 2005 integriert sich der traditionsreiche Kölner Stadtachter in die Kölner Lichter. Kurz vor dem Feuerwerk heißt es auch in diesem Jahr wieder “Attention-Go”, wenn die Starterin Dr . Dorothea Redmann die Ruder-Achter auf die Strecke schickt. Unter Federführung des ausrichtenden Kölner Rudervereins von 1877 e.V werden sich in diesem Jahr zehn Teams, ua aus Siegburg, Bad Honnef, Bonn, Köln, Leverkusen, Aachen und Krefeld in die Riemen legen, um den Herausforderungspreis der Kölner Oberbürgermeisterin zu ergattern.

Der Schiffskonvoi:

Der Schiffskonvoi, bestehend aus ca 50 festlich beleuchteten Schiffen wird sich ab ca 21.50 Uhr, aus Porz kommend, in Richtung Innenstadt bewegen. Die Fahrt wird begleitet von Begrüßungsfeuerwerken, dem Night Glowing von Heißluftballonen und der bengalischen Ausleuchtung des Rheinauhafens. Gegen 22.20 Uhr wird der Konvoi die Innenstadt passieren. Zur Begrüßung der Schiffe wird das Tanzbrunnen-Feuerwerk vom Rhein aus geschossen und die Besucher entlang der Ufer zünden die vorher kostenlos verteilten 500 000 Wunderkerzen an. Zur Untermalung dieses einmaligen Schauspiels wird wieder eine stimmungsvolle Melodie über die Beschallungstürme abgespielt.

Night-Glowing

Ein zusätzliches Highlight wartet auch auf die vielen tausend Schifffahrtsgäste und Besucher an den Rheinufern. Die Heißluftballone werden mit einem sogenannten Night-Glowing Bereich des Rheinufers in der Nähe des Rheinauhafens und des Rheinparks bunt ausgeleuchtet.

Das FEUERWERK

Gegen 23.30 wird es explosiv. Das mit 30 Minuten und 24 Sekunden längste musikalische Höhenfeuerwerk in der Geschichte der Kölner Lichter wird von zwei 120 m langen Schiffen in Höhe des Tanzbrunnens von der Rheinmitte aus gezündet. Rund 50 Pyrotechniker und Helfer der Firma WECO werden innerhalb von drei Tagen die Schiffe für das Hauptfeuerwerk und Tanzbrunnenfeuerwerk beladen.

SING MIT – das Feuerwerksmotto

“Das Köln-Experiment” oder der größte Chor Kölns. Bei den diesjährigen Kölner Lichtern erfüllen sich die Veranstalter einen langgehegten Wunsch. Jeder, egal ob auf dem Wasser oder an Land, soll die Feuerwerksmusik singen und somit selbst zu einem Bestandteil werden. Aus über 1400 eingereichten Liedvorschlägen hat eine Jury die schwere Aufgabe gehabt 21 Titel für das Feuerwerk zu bestimmen.

Kölner Lichter 2017 im WDR

Auch in diesem Jahr wird das WDR Fernsehen die Kölner Lichter ab 20.15 Uhr live und in HD übertragen. Dazu kommen noch Live-Außenschaltungen am Nachmittag und am Vorabend der Kölner Lichter. Knapp 2 Millionen Fernsehzuschauer verfolgten im vergangenen Jahr die Kölner Lichter live von zu Hause aus.

Partner und Sponsoren

Die Kölner Lichter begeistern Jahr für Jahr Hundertausende. Dass die Veranstaltung auf diesem Niveau durchgeführt werden kann und das als “Eintritt frei”-Veranstaltung, ist in erster Linie den Partnern und Sponsoren des Events zu verdanken, allen voran den drei Hauptsponsoren, der Firma WECO, der Cölner Hofbräu P.Josef Früh KG und der RheinEnergie AG.

Seit diesem Jahr ist auch die DEVK Sponsor geworden und der Online-Fotoservice PIXUM ist ebenfalls neu mit “an Bord”.

Sicherungsmaßnahmen

Mögliche Zugangsbeschränkungen zu Teilbereichen der Veranstaltungsfläche werden am Ende des Feuerwerks aufgehoben. Die Wege zum Deutzer Bahnhof, zum Ebertplatz und zum Hauptbahnhof sind geregelt und durch Hinweisschilder markiert. Auf diesen Wegen kann es zeitweise zu Absperrungen kommen.

Fotowettbewerb

Aus über 700 eingesendeten Fotos wählte im vergangenen Jahr eine Jury 13 Fotos für den Kölner Lichter-Fotokalender aus. Gemeinsam mit der Rheinenergie, PIXUM, der Koelnmesse und dem in Köln stattfindendem TAG DES GARTENS findet jährlich zum Thema “Kölner Lichter” der Rheinenergie Fotobettbewerb statt.

Alles was zum Thema “Kölner Lichter” passt kann bis zum Stichtag 04.08.2017 eingesendet werden. KEINER verliert, denn jeder Teilnehmer erhält nach Beendigung des Fotowettbewerbs einen 10 Euro Fotobuch Gutschein von Pixum. Näheres hierzu:

www.koelner-lichter.de

KÖLNER LICHTER 2018

Finden im kommenden Jahr am Samstag den 21.07.2018 statt. Bereits in der Nacht zum diesjährigen Feuerwerk startet der Vorverkauf für 2018.

Nähere Infos: www.koelner-lichter.de

 

Text: PM/Elisabeth Martini

Foto: Anja Bögge

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.