Mo-Torres bei Best of Deutschpop & Tour 2023

Best of Deutschpop 2022 & Tour 2023

Erfolgreiches Jahr für Mo-Torres – der Kölner Musiker ist einer von 50 Acts in der Best of Deutschpop 2022 Playlist von Spotify. Geschafft hat er das mit “Green Flags (Vielleicht nennt man sowas Liebe”). Damit reiht sich der Musiker in einen elitären Kreis ein und steht so neben Szenegrößen wie Sido, Nina Chuba, Montez, SDP, AnnenMayKantereit und ELIF.
Mit diesem Erfolg im Rücken kündigte Mo die nächste große Tour an.

Nach der ersten eigenen Tour über sechs Städte im Herbst 2022 erweitert Mo-Torres die Tournee im kommenden Jahr. Insgesamt 13 Städte bespielt der Kölner im September und Oktober 2023.

Zur Person / zum Musiker Mo-Torres:

Mo-Torres ist ein Pop/Rap-Künstler aus Köln. Musikalisch fühlt er sich nach einigen Jahren als Vollblutrapper mehr und mehr im Pop/Rap zu Hause. Dabei mischt er poppige Klänge mit Rap-Elementen.

„Good Vibes only” – Nichts ist zutreffender, wenn man über Mo-Torres und seine Musik spricht. Positiv war es, ist

es und soll es in Zukunft sein. Vor allem in der aktuellen Zeit kann man positive Energie bestens gebrauchen. Und genau das möchte Mo-Torres mit seiner Musik verbreiten. Nicht umsonst heißen sein aktuelles Album „Strahlemann” und sein aktuell erfolgreichster Song „Green Flags”. Und selbst wenn der Kölner mal etwas ruhigere Töne anschlägt, geht es um etwas Positives, um etwas Schönes und um etwas, mit dem sich seine Hörer identifizieren können

Das führte Mo-Torres auf Rang 5 der Album-Charts (Album “Strahlemann”) und beschert ihm rund 400.000 monatliche Hörer bei Spotify. Darüber hinaus blickt er auf ausverkaufte Touren sowie große Festivals (Parookaville, Summerjam uvm.) zurück.

Copyright (C) 2022 Fabian Thomas. All rights reserved.

Bowers & Wilkins und James Bond feiern gemeinsam 60 Jahre britischen Stil, Performance und Musik

Nettetal, 19. Oktober 2022 – Die britische Audiomarke Bowers & Wilkins gibt bekannt, dass sie Partner des James Bond Film Franchise geworden ist, und öffnet damit das nächste Kapitel in ihrer andauernden Beziehung zur Bond Musik. Gemeinsam feiern die beiden britischen Kultmarken den bedeutsamen Beitrag der Musik zur Geschichte von 007.

Der Klang des Kinos

Jeder weltberühmte Kinofilm hat seine eigene, unverwechselbare Musik, die auch nach dem Abspann noch lange im Gedächtnis bleibt – aber in der gesamten Filmwelt gibt es wohl nur wenige bessere Beispiele für denkwürdige Filmmusik als die, die die James Bond Filme in den letzten sechs Jahrzehnten angetrieben hat. Von Monty Normans Erkennungsmelodie bis hin zu jedem der kultigen Titelsongs ist die Musik untrennbar mit 007 verbunden.

Bowers & Wilkins, Abbey Road Studios und die Musik von Bond

Die Beziehung zwischen Bowers & Wilkins und den James Bond Filmen ist eng mit der 40-jährigen Zusammenarbeit mit den Abbey Road Studios verknüpft, in denen die Flaggschiff-Lautsprecher der 800er Serie bei der Aufnahme zahlreicher Filmmusikstücke eingesetzt wurden, darunter Skyfall (2012) und Spectre (2015). Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums der James Bond Filme haben die Tontechniker der Abbey Road Studios mit Hilfe von Bowers & Wilkins Lautsprechern Bond 25 produziert, ein Album mit allen 25 ikonischen Bond Titelsongs in brandneuen Arrangements, die vom Royal Philharmonic Orchestra im Abbey Road Studio One aufgenommen wurden.

Wir stellen die Px8 007 Edition vor

Zur Feier der neuen Partnerschaft und des 60. Jubiläums der Erstausstrahlung von Dr. No hat Bowers & Wilkins eine Sonderedition des kabellosen Kopfhörers Px8 entwickelt, die Px8 007 Edition. In Anlehnung an den Smoking, den Bond bei seinem ersten Filmauftritt trug, ist der Px8 007 in Midnight Blue gehalten. Diese Sonderedition ist so elegant und zeitlos wie James Bond selbst und bietet den leistungsstarken kabellosen Sound, für den Bowers & Wilkins steht, gepaart mit Details als subtile Anspielung auf den Stil von 007.

Giles Pocock, Vice President of Brand Marketing bei Bowers & Wilkins, kommentiert: „Wir sind sehr stolz auf unsere langjährige Zusammenarbeit mit der James Bond Reihe. Unsere neue Partnerschaft bietet uns die perfekte Gelegenheit, die enge Verbindung zu einigen der ikonischen Musikstücke von 007 hervorzuheben. Gemeinsam feiern wir weiterhin die bedeutende Rolle, die die Musik in diesem globalen kulturellen Phänomen einnimmt.“

Pressemitteilung

Bild Pixabay

Veröffentlichung des EINE WELT-Albums

Anfang August erscheint das EINE WELT-Album Vol. 4! Auf diesem finden sich die Gewinnersongs der vierten Runde des Song Contests „Dein Song für EINE WELT“, der von Engagement Global gGmbH – Service für Entwicklungsinitiativen im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung durchgeführt wird. Bereits im vergangenen Jahr entschied eine fachkundige Jury, bestehend aus Expertinnen und Experten aus Entwicklungspolitik, Musikpädagogik, Medien und nachhaltiger Entwicklung, in einem mehrstufigen Verfahren über die Gewinnerinnen und Gewinner. Die drei Hauptpreise wurden im Dezember 2021 bei einer großen Liveshow feierlich gekürt. Die musikalischen Beiträge behandeln zentrale entwicklungspolitische Themen – so unter anderem der Song „Qui s´élèvera?“ der Erstplatzierten Hari Sue aus Freiburg, die dazu aufruft, sich globalen Herausforderungen wie dem Verbrauch natürlicher Ressourcen, Ausbeutung und Korruption aktiv entgegenzustellen.

Ressourcenschutz, Menschenrechte, Vielfalt, Klimawandel – die Gewinnersongs verschaffen vielfältigen globalen Themen Gehör und setzen sich aktiv für eine nachhaltigere und gerechte Welt ein.

In den letzten Monaten wurden die Gewinnersongs professionell in einem Tonstudio aufgenommen. Und das Ergebnis kann sich hören lassen – auf dem EINE WELT-Album Vol. 4. 

Weitere Informationen zum Song Contest:

Website: https://www.eineweltsong.de/  

Instagram: www.instagram.com/eineweltsong

Facebook: www.facebook.com/eineweltsong

Pressemitteilung

Maritim Hotel Amsterdam feiert Richtfest: „Leuchtturmprojekt“ mit Union Investment

Maritim Hotels und Union Investment haben einen über 50 Jahre laufenden Pachtvertrag für das größte integrierte Kongresshotel Europas unterzeichnet, das vis-à-vis dem Hauptbahnhof am Ufer der Ij in Amsterdam Noord entsteht.

Union Investment investiert rund 500 Millionen Euro in die Projektentwicklung, die neben dem Hotelturm auch den Yvie-Wohnturm umfasst. Der Vertragsabschluss wurde am gestrigen Mittwoch (15.06.2022) von Maritim und Union Investment anlässlich des Richtfestes am Maritim-Hotelturm bekannt gegeben.

Dazu Dr. Monika Gommolla, Inhaberin und Aufsichtsratsvorsitzende der Maritim Hotelgruppe: „Wir freuen uns schon sehr auf die Eröffnung unseres mit Union Investment verwirklichten Leuchtturmprojekts in Amsterdam Noord. Nach der Corona-Pandemie verzeichnen wir am europäischen Markt eine Wiederbelebung des Kongressgeschäfts. Trotz der sich eintrübenden wirtschaftlichen und geopolitischen Aussichten rechnen wir schon bald mit einer vollständigen Erholung, denn die Menschen wollen sich endlich wieder persönlich begegnen. Für diese Besucher wird das Maritim Congress Hotel mit seiner modernen Ausstattung und guten Erreichbarkeit ein neuer Anziehungspunkt. Zum Flughafen Schiphol sind es nur 20 Minuten, auch die Anbindung an den Bahn-, Straßen- und Bootsverkehr ist exzellent. So gelangt man in nur fünf Minuten mit der Fähre über die Ij ins wunderschöne Amsterdamer Grachtenviertel aus dem 17. Jahrhundert. Die Maritim Hotelkette ist seit mehr als 50 Jahren bekannt dafür, dass sie ihren Gästen umfassende Tagungsmöglichkeiten und einen hochprofessionellen Tagungsservice bietet. Unsere langjährige Erfahrung und diese außergewöhnliche Lage sind dafür ein Erfolgsrezept.“

Die Flaggen zeigen die 34 Nationen, die am Bauprojekt beteiligt sind.

Verglichen mit dem europäischen Branchendurchschnitt von 20 bis 25 Jahren ist die vereinbarte Pachtzeit von 50 Jahren außergewöhnlich lang. Sie ist Ausdruck dafür, dass beide Parteien nach der Corona-Pandemie auf die Rückkehr von Großkonferenzen sowie auf die starke Stellung Amsterdams als europäischer Kongressstandort setzen. Das neue Maritim-Hotel soll 2023 eröffnet werden.

Volker Noack, Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Real Estate GmbH, erklärt: „Union Investment hat dieses Projekt 2019 von den damaligen Investoren übernommen, da wir davon überzeugt waren, dass die attraktive Wasserlage am Ufer der Ij direkt gegenüber dem Amsterdamer Hauptbahnhof als Standort für das größte integrierte Kongresshotel Europas nicht zu toppen ist und dass dort ein europaweit führendes Kongresszentrum entstehen sollte. Die außergewöhnliche Quartiersentwicklung bestehend aus Maritim-Hotel und dem benachbarten Yvie-Wohnturm gehört zu den weltweit fünf größten Investitionsprojekten von Union Investment.“

Der 110 Meter hohe Hotelturm für das Vier-Sterne-Haus mit 579 Zimmern wird das dritthöchste Gebäude Amsterdams sein. Daran angegliedert ist ein Tagungs- und Kongresszentrum mit 18 Konferenzsälen, die mehr als 4.400 Besuchern Platz bieten. Der größte Konferenzsaal, Haal 1, fasst bis zu 2.200 Personen und ist damit nach dem am südlichen Stadtrand gelegenen Messe- und Kongresszentrum RAI der zweitgrößte Veranstaltungsort der niederländischen Hauptstadt. Gemessen an der Anzahl der Zimmer des angeschlossenen Hotels wird das Kongresszentrum der größte Veranstaltungsort seiner Art am europäischen Markt. Direkt neben dem Maritim-Hotelturm entsteht außerdem der Yvie-Wohnturm mit 176 Mietwohnungen und 120 Serviced Apartments.

Auch für Claudio de Eccher, Gesellschafter des italienischen Generalunternehmers Rizzani de Eccher, hat das Projekt einen besonderen Stellenwert: „Der Yvie-Wohnturm und das Maritim-Hotel sind für Rizzani de Eccher ein prestigeträchtiges Pilotprojekt am niederländischen Markt. Rizzani de Eccher ist seit Ende 2018 mit dem Projekt befasst und hat damit den Einstieg in den niederländischen Markt vollzogen. Wir sind stolz darauf, an der erfolgreichen Entwicklung dieses neuen Landmarks für die Stadt Amsterdam mitzuwirken, und sind dankbar für das von Union Investment entgegengebrachte Vertrauen.“

Auf internationaler Ebene ist Amsterdam für viele Branchen bereits ein renommierter Treffpunkt. Im Jahr 2019 lag die Stadt in der weltweiten Rangliste für Tagungen und Kongresse der International Congress and Convention Association auf Platz 14. Laut HVS Hotel Valuation Index stieg der erzielte Zimmerertrag (RevPAR) in der Stadt Amsterdam im Zeitraum von 2015 bis 2019 um eine kumulierte jährliche Wachstumsrate (CAGR) von 4,0 %, unterstützt von einer kumulierten jährlichen Preissteigerung von 3,0 % im selben Zeitraum und einer weitgehend stabilen Auslastung von rund 80 %.

Der Hotelmarkt der Stadt, der als einer der attraktivsten Europas gilt, verzeichnete 2021 aufgrund von Lockdowns und Reisebeschränkungen während der Corona-Pandemie 9,8 Millionen Übernachtungen, nachdem der Spitzenwert 2018 noch bei 16 Millionen gelegen hatte. Inzwischen steigen die Besucherzahlen wieder kontinuierlich, liegen aber noch hinter denen des niederländischen Gesamtmarktes zurück, da Amsterdam in hohem Maße von internationalen Reisenden bzw. von Geschäftsreisenden abhängig ist. Prognosen zufolge sollen die Übernachtungszahlen bis Ende 2023 wieder das Vor-Pandemie-Niveau erreichen.

Über Union Investment Real Estate GmbH:

Union Investment ist eine führende internationale Investmentgesellschaft, die maßgeschneiderte Immobilienlösungen für private und institutionelle Kunden anbietet. Union Investment verwaltet derzeit ein Vermögen von rund 43,1 Milliarden Euro in aktiv gemanagten Fonds und 8,6 Milliarden Euro in Service- und Bündelungs-Mandaten. Die 1965 gegründete Union Investment Real Estate GmbH mit Sitz in Hamburg ist der Spezialist für private Immobilienanlagen innerhalb der Union Investment Gruppe. Ihre Schwestergesellschaft, die Union Investment Institutional Property GmbH, konzentriert sich auf Immobilieninvestments für institutionelle Kunden. Die Portfolios der Offenen Immobilienfonds von Union Investment umfassen 470 Objekte und Projekte in Europa, Amerika und Asien-Pazifik.

Über Rizzani de Eccher:

Rizzani de Eccher ist als Generalunternehmer aktuell in 25 Ländern, unter anderem in den Niederlanden, tätig und hat bereits in mehr als 70 Ländern weltweit Projekte erfolgreich abgeschlossen. Das Unternehmen, dessen Wurzeln bis in das Jahr 1831 zurückreichen, wird in der dritten Generation von der Familie de Eccher geführt. Die operativen Geschäftsbereiche des Unternehmens sind im Tiefbau, im Hochbau (Entwurf & Ausführung), in der Infrastrukturentwicklung sowie in der Entwicklung und Produktion von Spezialtechnik für komplexe Bauprojekte marktführend.