Prinzen-Garde feiert 50 Jahre Corps à la suite mit großer Gala

Am vergangenen Samstag, dem 11. Juni, feierte die Prinzen-Garde das 50 Jährigen Jubiläum des Corps à la suite im Rahmen einer großen Gala mit rund 200 Gästen in der Wassermannhalle Köln. Corps à la suite Führer Thorsten Schmidt eröffnete die Gala, indem er Historie und Bedeutung des Corps à la suite hervorhob. Präsident Dino Massi erinnerte in seiner emotionalen Rede an die vielen Momente und großen Verdienste, vor allem an die besonderen Menschen, die sich über 50 Jahre hinweg immer wieder zusammenfinden und Kameradschaft mit gesellschaftlicher Verantwortung verbinden.

Bereits vor weit über 50 Jahren gab es bei der Prinzen-Garde den Status „à la suite“ für eine handvoll Förderer, die sich besonders für die Garde seiner Tollität engagierten. Es war dann der legendäre Präsident Hans Becker, der vor 50 Jahren aus einer Notlage eine Tugend machte, und die Kölner haute volée zu einem Dinner einlud, um das 4. Korpsteil der PrinzenGarde auch offiziell zu gründen und die Mitglieder in besondere Pflicht zu nehmen. Und so ist es bis heute. Im Corps à la suite der Prinzen-Garde Köln haben sich Mitglieder zusammengefunden, die in ideeller und materieller Weise die Gesellschaft fördern, begleiten und unterstützen.

Vieles, was in der Prinzen-Garde Köln und darüber hinaus von Bedeutung ist, wäre ohne die Freunde und Gönner dieses Korpsteils nicht möglich gewesen. Gefeiert wurde in der Wassermannhalle Köln. Zu den Highlights zählten etwa Tenor Norbert Conrads & Alina Arenz mit festlichen Musical Highlights und Airdance Luftakrobatik mit Leonie am Vertikaltuch. Die Lifeband Ambers Delight heizte nach dem Dinner mit kölschen und internationalen Klassikern zum Tanz bis tief in die Nacht ein.

Pressemitteilung PrinzenGarde Köln inkl Fotos

Die Prinzen-Garde Köln trauert um Karl Heinz Hömig

Mit Dankbarkeit und höchstem Respekt nimmt die Prinzen-Garde Köln Abschied von einem liebenswerten Menschen, der die Gesellschaft auf eine ganz besondere Art und Weise gestaltet und geprägt hat.

Karl Heinz Hömig trat 1980 in die Prinzen-Garde Köln ein. 1995 wurde er Kommandant, ein Amt, das er mit kurzer Unterbrechung bis 2017, seinem 80. Lebensjahr innehatte und mit großer Energie und Geradlinigkeit ausübte. 2009 wurde er zum Ehrenkommandanten der Prinzen-Garde ernannt und war somit „Kommandant und Ehrenkommandant“ zugleich. 2014 wurde er zum Generalfeldmarschall befördert, dem höchsten Dienstgrad, den die Prinzen-Garde vergibt.

Darüber hinaus wurde ihm als ersten überhaupt im Jahre 2017 für seine großen Verdienste der Gardestern verliehen, die höchste Auszeichnung der Prinzen-Garde.

“Korpsgeist und Kameradschaft” sind die beiden Schlagworte, die seine lange Amtszeit als Kommandant beschreiben und die er selbst regelmäßig und gerne gepflegt hat. Die Kameradschaft der Mitglieder aller Korpsteile, die Pflege von Traditionen insbesondere die Reiterei im Kölner Karneval und natürlich Kameradschaft waren ihm vorrangige Anliegen. Sein unermüdlicher, mit Disziplin und Verantwortung geprägter Einsatz um die Instandhaltung und Erneuerung des gesamten Fuhrparks für den Rosenmontagszug ging bis zu seinem plötzlichen Tod kurz vor seinem 85. Geburtstag. 

Stets verlässlich, immer hilfsbereit, gradlinig und großzügig, war er mit seiner markanten Stimme und kölschen Sprache für mehrere Generationen von Prinzengardisten „der“ Kommandant. Viele sahen in ihm einen väterlichen Freund. Und vieles, was die Prinzen-Garde ausmacht, ideell und materiell, ist mit ihm und seinem segensreichen Schaffen verbunden. Seinem weiß-roten Korps hat er stets mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Karl Heinz Hömig hat sich in höchstem Maße um die Prinzen-Garde verdient gemacht.

Seiner Familie und seinen Freunden gilt Respekt und Anteilnahme. Die Prinzen-Garde Köln ist ihrem Ehrenkommandanten Karl Heinz Hömig zu großem Dank verpflichtet und wird ihm immer ein würdiges Andenken erhalten. 

Bild und Text Pressemitteilung Prinzengarde

Prinzengarde Köln – ABSAGE Veranstaltungen 2022

Absage Sitzungsveranstaltungen 8.1.2022 Prunksitzung, Maritim 13.1.2022 Kostümsitzung, Maritim 16.1.2022 Herrensitzung, Maritim 22.1.2022 Prunksitzung, Gürzenich 27.1.2022 Fest in weiss-rot, Gürzenich 29.1.2022 Kostümsitzung, Maritim 3.2.2022 Damensitzung, Gürzenich 5.2.2022 Prunksitzung, Maritim 12.2.2022 Prunksitzung, Prunksitzung 17.2.2022 Kostümsitzung, Gürzenich

Das Festkomitee Kölner Karneval sowie die Landesregierung NRW haben zu einer freiwilligen Absage der karnevalistischen Saalveranstaltungen der Session 2022 aufgerufen, um eine Ausbreitung des Corona-Virus nicht zu forcieren. Die Prinzen-Garde ist sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung und Vorbildfunktion in dieser Situation bewusst und hat sich daher zur Absage der o.g. Veranstaltungen entschieden. Unsere Gäste erhalten gezahlte Eintrittsgelder zurückerstattet. Von der freiwilligen Absage sind unserer Karnevalsbälle mit Partycharakter nicht betroffen, da sie gem. CoronaschutzVO aktuell ohnehin verboten sind. Dieses Verbot endet zwar am 12.1.2022, eine Verlängerung ist aber wahrscheinlich, so dass auch diese Eintrittsgelder ggf. erstattet werden. Wir sind sehr traurig über diese Entwicklung, zumal wir uns auf jede nur denkbare Situation und jedes Szenario akribisch vorbereitet hatten. Wir sind deshalb auch vorbereitet, sollte sich eine Möglichkeit eröffnen, kleinere Veranstaltungen durchzuführen. Ganz sicher ist außerdem, dass wir Hoffnung und Zuversicht nicht aufgeben. „Wat och passeet, mer stonn zesamme“ ist nicht nur unser selbst gegebenes Motto, es ist unsere Motivation, mit der wir auch durch diese Zeit gehen.

Pressemitteilung

Bild: Pixabay

Prinzen-Garde bekommt eigene Straße: Prinzen-Garde-Weg 1 – 50677 Köln

Der Prinzen-Garde-Turm am Sachsenring ist traditionsreiche und stolze Heimat der Prinzen-Garde Köln 1906 e.V. – 115 Jahre nach ihrer Gründung darf die Prinzen-Garde sich nun auch offiziell die Adresse „Prinzen-Garde-Weg 1, 50677 Köln“ geben.

Mit amtlichem Bescheid vom 7. Juli 2021 teilt das Bauverwaltungsamt der Stadt Köln mit „für das Grundstück in Köln-Altstadt-Süd …. setze ich mit sofortiger Wirkung die Straßen- und -Hausnummernbezeichnung Prinzen-Garde-Weg 1 … fest…“ – Damit hat die Prinzen-Garde das, wovon viele nur träumen: den eigenen Namen an der eigenen Adresse mit Hausnummer 1. „Wir sind unglaublich stolz, dass die Stadt Köln uns dieses Vertrauen und diese Ehre erweist und werden die Adresse in Verantwortung und Würde pflegen“ so Präsident Dino Massi.

Bild und Text Pressemitteilung