Katholischer Gottesdienst der Greesberger am 09.02.2021 St Maria in der Kupfergasse

In diesem Jahr gibt es wenig Gelegenheiten für Karnevalsgesellschaften um sich gemeinschaftlich zu treffen.

Trotzdem feierte die Grosse Karnevalsgesellschaft Greesberger e.V Köln von 1852 ihre traditionelle “ Greesberger-Messe“ am 09.02.2021 in der Kirche St Maria in der Kupfergasse ( Schwarze Mutter Gottes).

Weihbischof und Domkapitular Domenikus Schwaderlapp, der als “ Greesbergpfarrer“ auch Ehrenmitglied der Gesellschaft ist, hielt die Messe. Dabei wurde er unterstützt von Pastor Dr Thomas Vollmer, der den Greesbergern die Kirche dankenswerterweise für die Eucharistie- Feier zur Verfügung gestellt hatte. Unter strenger Einhaltung der Hygienevorschriften durften 32 Personen an der Messe teilnehmen.

Während Weihbischof Schwaderlapp aus dem Markus Evangelium ( Jesus und die Pharisäer) las, bezog sich die vorherige Lesung durch Pastor Vollmer auf die letzten drei Tage der Genesis mit der Schöpfung von Menschen und Tieren.

In seiner Predigt nahm Weihbischof Schwaderlapp dieses Thema auf. Mit Bezug auf die aktuelle Corona Pandemie ging der Weihbischof darauf ein, dass den Menschen, gerade jetzt kurz vor dem Höhepunkt einer jeden Session, die wichtige Gemeinschaft und das Zusammensein fehlt.

Er ermunterte, trotz der schwierigen Zeiten, weiterhin die Freude im Herzen zu tragen.

Am Schluss sprach Weihbischof Schwaderlapp davon, wie wichtig es ist, die Sehnsucht unverändert in sich zu tragen, die Sehnsucht nach mehr im Leben aber auch die Sehnsucht nach Gott.

Zum Abschluss spielte der Organist “ Du bes die Stadt“ von den Blick Fööss, so dass in angemessenen Rahmen doch auch Karnevalsgefühle hochkamen.

Nach der Messe wurde die diesjährige Kerze der Greesberger vor der schwarzen Mutter Gottes durch den Präsidenten Markus Otrzonek aufgestellt und durch den Weihbischof Domenikus Schwaderlapp geweiht.

“ Nur zusammen sin Mer Fastelovend“ – schön, dass zumindest in einem solchen Rahmen Zusammensein und Gemeinschaft gefeiert werden konnte.

Pressemitteilung Grosse Greesberger/ Fotos Joachim Badura

Jahreshauptversammlung und Neuwahlen G.K.G Greesberger e.V Köln

In den Räumlichkeiten des Festkomitees Kölner Karneval von 1823 e.V. fand die Jahreshauptversammlung und turnusgemäß die Neuwahlen des geschäftsführenden Vorstandes sowie auch die Wahl des Senatsvorstandes der G.K.G. Greesberger e.V. Köln von 1852 statt.

Wegen der Corona-Pandemie fand die JHV in diesem Jahr etwas später aber immer noch satzungskonform statt.Für die Dauer von weiteren 4 Jahren wurden im geschäftsführenden Vorstand wiedergewählt:- Präsident Markus Otrzonsek- Senatspräsident Hermann Josef Kastenholz- Geschäftsführer Georg Steinhausen- Schriftführer Bernd SchottenNeu besetzt wurde das Amt des Schatzmeisters und des Vizepräsidenten.

Schatzmeister der GesellschaftAus Altersgründen hat sich der bisherige Schatzmeister Hans-Günter Straberg nicht mehr zu Wahl gestellt. Das Amt des Schatzmeisters im geschäftsführenden Vorstand führte er seit Mai 1996 aus. Nach 24 Jahren war es sein persönlicher Wunsch, das Schatzmeisteramt an ein jüngeres Mitglied zu übertragen.Als Nachfolger von Hans-Günter Straberg wurde von der Mitgliedschaft der Greesberger unser Mitglied Helmut Brendt gewählt.Vizepräsident
Nach einer Amtsperiode von 4 Jahren stand auch Carl Seher nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung. Carl Seher ist seit Juni 2015 Tanzgruppenleiter der TG“ Kölsche Greesberger“. Auch sein persönlicher Wunsch war es, sich nur noch auf die Tanzgruppe zu konzentrieren, um diese noch weiter nach vorne zu bringen.Als Nachfolger von Carl Seher als Vizepräsident wurde von der Mitgliedschaft Hildebrand Frost gewählt.
Auch bei der anschließenden Wahl des Senatsvorstandes wurde Hildebrand Frost in seinem Amt als stellvertretender Senatspräsident bestätigt und wiedergewählt.
Der Senatsvorstand der Greesberger setzt sich wie folgt zusammen.
– Senatspräsident: Hermann Josef Kastenholz- Präsident: Markus Otrzonsek- stellvertretender Senatspräsident: Hildebrandt Frost- Schatzmeister: Karlheinz Ritter- Schriftführer: Karl-Heinz Liebermann

Text: Pressemitteilung

Foto: music-colonia.de

Genialer Sitzungsauftakt der Große K.G Greesberger im Theater am Tanzbrunnen

Am Anfang war die Idee – Überraschung für Rüdiger Schlott – Genialer Sitzungsauftakt der Große K.G Greesberger im Theater am Tanzbrunnen

Ehrengäste? Check! Besondere Besucher und Ehrungen im Theater am Tanzbrunnen? Check! Kurz bevor die Sitzung startete zeigte sich das Team rund um Pressesprecher Georg Steinhausen und Sitzungspräsident Michael Kramp tiefenentspannt und bestens vorbereitet.

Opener und gleichzeitig WARM UP mit den Funken Rot-Weiß Hürth-Gleuel. Gerd „Bärchen“ Sester ließ die Bühne förmlich erbeben und sorgte mit seiner unnachahmlichen Art für gute Stimmund im Saal. Diese hatten ein neues Tanzpaar im „Gepäck“. Charena Stauf und Rene Janicke wurden mitten in der Session verpflichtet. Damit war sozusagen Premiere bei der K.G Greesberger im Theater am Tanzbrunnen.

Dramatik steckte jedoch hinter besagtem Wechsel. Marvin Steven der bisherige Tanzoffizier hatte sich bei einem Auftritt leider verletzt und mußte direkt operiert werden. Somit war auch für die Tanzpartnerin Katharina Schluss, denn mitten in der Session läßt sich kaum ein adäquater Tanzoffizier als Aushilfe finden.

Weiterlesen