Luftflotte Mädchensitzung 2023 – eigener Fanclub und die geniale Fotofunbox

„Wir heißen Sie herzlich willkommen zu unserer Mädchensitzung“

Diese Einladung an die jecken Weiber war ernst gemeint.
Und viele strömten in Scharen in den Gürzenich. Und wie man die Luftflotte kennt hatte man auch im Saal die ein oder andere Überraschung.
Viele Karnevalsvereine haben ihre „eigene“ Fan-Abteilung. Ob die Rote Funke Fründe oder die Amazonen der Blauen Funken. Die Luftflotte aber tauchte mit einem eigenen „Fanclub“ an der Bühne auf, passend in Blau!! Ein schönes Bild!

Im Foyer trafen sich vor den Auftritten die Bensberger Harlequins und das Dreigestirn Köln.

Kurz die Zöpfe gerichtet bei der Jungfrau, sitzt der Lippenstift? Brav wie die Besucherinnen der Luftflotte waren, wurde mit Selfies gewartet bis jeder sich „aufgehübscht“ hatte. Das ist leider nicht immer in jedem Saal der Fall.
Im Foyer steht bereits zum zweiten Mal in dieser Session die FotoFunBox.
Hier können sich Jecke mit kessen Sprüchen ablichten lassen. Ein Trend finden wir, den leider viele außer der Luftflotte nicht mitbekommen haben.

Das „zahlende“ Publikum wird gerade nach Corona auch jünger. Dieses Publikum muss „abgeholt“ werden. Und was wäre da schöner als ein paar schöne Fotos auf den Social Plattformen zu posten. Kurzes Gespräch mit dem „Fotomeister“ der FotoFunBox. “ Die Luftflotte ist am Puls der Zeit. Die Besucher wollen gerne jecke und schöne Bilder haben. Ob Mitglied in einer Damengarde oder die 80jährige Oma mit der Enkeltochter, hier ist Platz für jeden. Ich würde mir wünschen das mehr Karnevalsgesellschaften gerade aus Köln oder auch das Festkomittee diese Chance nutzen würden! Da machen wir doch gerne Werbung. Wer die fotofunbox gerne buchen möchte kann dies gerne machen unter www.fotofunbox.de.

Das Kölner Dreigestirn war mit Teilen der Familie da. Und sprang auch direkt in die FotoFunBox. Dieses Jahr zeigt es sich besonders „volksnah“ mit dem Puls an der Zeit, ob in der Ansprache an das Publikum oder in gut verpackten Songs passend zur Zeit. DAUMEN HOCH dafür.

Mit Guido Cantz und den Paveiern, Martin Schopps ging es dann in die wohlverdiente Pause.
Das „schönste“ was die Luftflotte bieten kann ist natürlich die hauseigene Tanzgruppe. Musikalisch prominent klang der Tag dann im Gürzenich Köln aus, mit Domstürmern, Kasalla und Klüngelköpp.

Und wer noch nicht genug von der Luftflotte hat, einfach auf der Webseite die Termine 2023 anklicken und buchen!

Text : Elisabeth Martini

Fotos: Anja Bögge

Prunk und Kostümsitzung Luftflotte- La Ola im Foyer für die Tanzgruppe- Ehrung für den Präsidenten

Es gibt Sitzungen die können sich “ legendär“ als Prädikat auf die Fahne schreiben.

Wenn sich Gäste der Blauen Funken, Prinzengarde usw im Gürzenich treffen ist Prunk und Kostümsitzung der Luftflotte angesagt.

Die Sitzung war schon gestartet als Christoph Kuckelkorn mit eiligen Schritten die Treppen des Gürzenich hochstieg.

Noch während des Auftritts der Tanzgruppe erhielt Präsident Harald Kloiber die Ehrung 200 Jahre Kölner Karneval aus den Händen von Christoph Kuckelkorn.

Nach der Ehrung wurde die Tanzgruppe im Foyer mit einem La Ola Spalier begrüßt und für diesen Abend entlassen.

Chefstewardess Ricarda verabschiedet sich nach dieser Session. Als Dank gab es goldene Stiefel die sie den Rest der Session tragen darf!

Wahnsinn was für eine Stimmung! Volker Weininger war die nächste Nummer im Programm und fand ein Publikum vor, das Aufmerksamkeit für einen Redner übrig hatte.

Mit Cat Ballou ging es in die Pause.

Ehrengäste:

• Michael Garvens
• Präsident Fortuna Köln Hanns-Jörg Westendorf
• Netcologne GF Claus van der Velden
• Netcologne Urgestein Werner Hanf
• Rainer Herschel Prinz 2008
• Thomas Heinen Jungfrau 2008
• Herbergsvater Hofburg Dorint Marko Markovic und​
• Sein Stellvertreter Alex Sälzer
• Dorint VPO Frank Schönherr
• Frankfurter Prinzenpaar Prinzessin Nadin, 1. und Prinz Larry, 1.

Mit dem Kölner Dreigestirn, Rote Funken, ging es nach der Pause im Programm weiter.

Natürlich durfte auch in der zweiten Hälfte kein Redner fehlen, Martin Schopps erzählte aus dem schweren Leben eines Lehrers.

Musikalisch mit Highlights ging es mit Kasalla,Brings und Klüngelköpp in den Abend.

Im Foyer drängelten sich viele Besucher noch Richtung Foto-Box. Gespickt mit flotten Sprüchen gab es hier viele Fotos von einem “ legendärem“ Sitzungsabend.

Text: Elisabeth Martini

Fotos: Anja Bögge

Gemeinsame Presseerklärung der KG Fidele Fortuna vun 1949 e.V., die K.G. Alt-Köllen vun 1883 e.V., die KG Sr. Tollität Luftflotte e.V. 1926, der SC Fortuna Köln e.V., Dorint am Heumarkt, Rheinland-Touristik GmbH und Hergarten GmbH Stahlspedition

Karnevalisten, Sportler, Unternehmer – Mer stonn Zesamme – „Fründe spenden für die Ukraine“

Der Krieg in der Ukraine und das Leid der Menschen in den umkämpften Gebieten machen uns fassungslos und erschüttern uns zu tiefst. Wir wollen helfen. Als Teil der Kölner Stadtgesellschaft haben sich daher Karnevalisten, Sportler, Unternehmer und Einzelpersonen zusammen getan, um zu zeigen, dass wir in Köln zusammen stehen und gerade in schweren Zeiten unsere Kräfte bündeln, um im Rahmen unserer Möglichkeiten Gutes zu bewirken. Denn gelebte Freundschaft, kölsches Brauchtum, Tradition und Zusammenhalt bedeuten gerade in Krisenzeiten zusammen zu stehen.

Wir, das sind die KG Fidele Fortuna vun 1949 e.V., die K.G. Alt-Köllen vun 1883 e.V., die KG Sr. Tollität Luftflotte e.V. 1926, der SC Fortuna Köln e.V., das Dorint am Heumarkt und die Firmen Rheinland-Touristik GmbH und Hergarten GmbH Stahlspedition, rufen gemeinsam zu Geldspenden über das Spendenkonto der KG Fidele Fortuna vun 1949 e.V. bei der Sparkasse KölnBonn, IBAN: DE76 3705 0198 1935 8313 45 unter Angabe des Verwendungszwecks „Ukraine“ auf.

Wir alle kennen von diesem Krieg Betroffene,  manche von uns haben Angehörige im Kriegsgebiet. Umso mehr möchten wir mit dieser Aktion unsere Solidarität mit den Menschen in der Ukraine zeigen. Wir bitten daher unsere Mitglieder, Freundinnen und Freunde, Kolleginnen und Kollegen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich an dieser Aktion zu beteiligen.

Erstmalig zum 15. April 2022 werden die bis dahin gesammelten Gelder dem Verein Blau-Gelbes Kreuz e.V. mit Sitz in Köln übergeben. Von dort aus werden dann die erforderlichen Hilfsgüter beschafft.

Derzeit benötigt das Blau-Gelbe-Kreuz vor allem Laderaum für den Transport von Hilfsgütern sowie Transfermöglichkeiten zur Bewältigung der Flüchtlingsströme an der polnisch-ukrainischen Grenze. Hinzu kommt noch die Suche nach bundesweiten Unterkunftsmöglichkeiten für die geflüchteten ukrainischen Familien.

Wir freuen uns daher besonders, dass unsere Freunde Claus Platz und Josi Hergarten bereits heute die erforderlichen Bus- und LKW-Kapazitäten für das Blau-Gelbe-Kreuz e.V. zur Verfügung stellen. Darüber hinaus haben sich Claus Platz, Torsten Bonrath und Klaus Hoffmann spontan dazu bereit erklärt, aktuell notwendige Transport- und Transferfahrten persönlich durchzuführen und verbürgen sich damit neben den verantwortlichen Vereinsvorständen aus Sport und Karneval sowie den beteiligten Unternehmen für den Erfolg der gemeinsamen Spendenaktion. Nicht zuletzt dürfen wir erwähnen, dass insbesondere das Dorint am Heumarkt, vertreten durch Alex Sälzer, aktiv das Blau-Gelbe-Kreuz bei der Suche nach Unterkünften über die DEHOGA unterstützen wird.

Egal ob Karnevalisten, Sportler, Unternehmer oder Einzelpersonen, gemeinsam erreichen wir mehr.

Mer stonn zesamme – mer halde zesamme!

Im Namen aller beteiligten Karnevalisten, Sportler, Unternehmer und Einzelpersonen

Pressemitteilung