Jahreshauptversammlung KKG Stromlose Ader

Alles hät sing Zick – Die Stromlose Ader stellt sich neu auf Mitgliederversammlung stellt die Weichen für die Zukunft Corona und die Pandemie, Lockdown,… – Begriffe, die uns alle seit fast zwei Jahren begleiten. Aber, ‚Alles hät sing Zick‘, dachte sich auch der Vorstand der KKG Stromlose Ader e.V. von 1937 und nutze die letzten Monate, um für die Zeit nach der Pandemie gerüstet zu sein. Am letzten Dienstag (27. Juli 2021) konnte die Stromlose Ader ihre Mitglieder endlich wieder einmal zu einer Präsenzveranstaltung einladen. Die in den letzten anderthalb Jahren häufig verschobene Jahreshauptversammlung stand an. Im gut gefüllten Saal des Linder Hotel City Plaza konnte der 1. Vorsitzende Fritz Pilgram seit langer Zeit wieder persönlich und von Angesicht zu Angesicht die Mitglieder begrüßen. „Es tut gut, euch alle wiederzusehen und endlich wieder einmal die Stromlose versammelt zu sehen!“, so Pilgram in seiner Begrüßung. Nach Geschäftsbericht und Kassenbericht stand der erste von zwei wichtigen Punkten auf der Tagesordnung: die Abstimmung über die neue Satzung. Nachdem allen Mitglieder im Vorfeld der Jahreshauptversammlung die neue Satzung zugekommen war und es keine weiteren Anträge zur neuen Satzung gab, konnte darüber abgestimmt werden. Einstimmig wurde die Satzung angenommen und der erste Schritt in eine gut aufgestellte Zukunft war gemacht. Als nächster Punkt stand die Neuwahl des geänderten Vorstandes auf der Agenda. Fritz Pilgram erklärte den Anwesenden, dass er „schweren Herzens das Amt als 1. Vorsitzender der Stromlosen Ader abgeben möchte“, er „wisse den Verein aber in guten Händen“. Pilgram bedankte sich bei den Anwesenden für viele Jahre der Unterstützung, befand aber auch, dass 28 Jahre eine lange Zeit gewesen seien. „Alles hät sing Zick“, beschloss er mit einem Augenzwinkern seine Verabschiedung. Mit stehenden Ovationen bedankte sich die Versammlung bei Fritz Pilgram für 28 Jahre Vorstandsarbeit als 1. Vorsitzender.

Das Ergebnis der Vorstandswahlen: Als geschäftsführender Vorstand wurde von der Versammlung gewählt: – Hans-Peter Houben als 1. Vorsitzender und somit Nachfolger von Fritz Pilgram – Lothar Becker wurde als 2. Vorsitzender in seinem Amt bestätigt – Andreas Bösebeck darf als Schatzmeister weiterhin die Ausgaben der KKG im Blick haben – Ralph Schürmann ist weiterhin Schriftführer der Stromlosen Ader – neu in den geschäftsführenden Vorstand aufgerückt ist der Pressesprecher der Gesellschaft, Markus Richter In den erweiterten Vorstand wurde wiedergewählt: – Jürgen Markgraf als Beisitzer Lothar Becker und Hans-Peter Houben gaben noch einen vorsichtigen Ausblick auf bevorstehende Veranstaltungen. Neben einem Besuch im Hänneschen-Theater, der traditionellen 11.11.-Feier, Sitzungen 2022 und Rosenmontag sind dies nur einige Veranstaltungen, die ein wenig Normalität zurückbringen sollen, sofern es die jeweilige Lage zulässt. Nach Abschied von Fritz Pilgram und erfolgreicher Neuausrichtung für die Zukunft beschloss der neue 1. Vorsitzende, Hans-Peter Houben, die Versammlung. Er bedankte sich bei allen Anwesenden für ihr Kommen und, so Houben, „blicke ich freut in die Zukunft der Stromlosen Ader und freue mich auf die nächsten Jahre, dat jode Jeföhl weiterleben zu lassen“.

Info und Bild Pressemitteilung Stromlose Ader

K.G Stromlose Ader – Wenn die Sitzung und der „Sport“ perfekt harmonieren

K.G Stromlose Ader – Wenn die Sitzung und der „Sport“ perfekt harmonieren

Verwunderung unter den Gästen im Saal. Ist das ein Doppelgänger von Marc Metzger der in der ersten Reihe sitzt? Nein es war wirklich Marc Metzger mit seiner Ehefrau Veronika. Er hat in diesem Jahr ein sogenanntes „Sabbatical-Jahr“ eingelegt und geniesst es selber mal als Gast eine Sitzung zu erleben. Außerdem ist er in der diesjährigen Session auch als Außen-Reporter für den Kölner Express in Sachen Karneval unterwegs, wer könnte das besser als er!

Wenn man Sport liebt aber gleichzeitig auch auf eine Sitzung geht was macht man dann? Auf das Smartphone starren? In der Pause rausrennen und fragen wie es steht? Nein, die Stromlose Ader bot das „besondere Entertainment“ am Pressetisch von Markus Richter. Die deutsche Handballmannschaft kämpfte um den Einzug ins Finale. “ Ich habe die Aufgabe bei einem Gewinn der Mannschaft dies sofort unserem Präsident zu vermelden“.

Weiterlesen

Perfekte Kombination – KKG Stromlose Ader und K.G Blau Rot Sitzung 10.02.2018

 

Bereits zum 8. Mal trafen sich die KKG „Stromlose Ader“ und die K.G Blau-Rot zur gemeinsamen Sitzung. Dieses Mal im Kristallsaal der Köln-Messe am 10.02.2018.

Die gemeinsame Sitzung ist seit Jahren ein erfolgreicher Punkt im Sitzungskarneval.

Kein Wunder also, das sich in den Reihen der Besucher an diesem Abend bekannte Kölner Gesichter eingefunden hatten.

So waren ua Thomas Elster, Kölner Prinz von 2016, Volker Drescher, Schirmherr und Ehrensenator der Stromlosen Ader und Fritz Pilgram, 1. Vorsitzender und Ehrenpräsident der Stromlosen Ader im Saal.

Grund zu feiern gab es an diesem Tag ebenfalls für die Stromlose Ader. Seit der diesjährigen Session sind sie „ordentliches“ Mitglied des Festkomitee Kölner Karneval. Nach 80 Jahren des Bestehen der Gesellschaft hat es am 16.10.2017 auf der Jahreshauptversammlung des Festkomitee endlich geklappt und aus einem „hospitierendem“ Mitglied wurde endlich ein „ordentliches“ Mitglied.

„Sich was gönnen“ hieß es dann auch am Rande der gemeinsamen Sitzung. Pünktlich zum Ende der Sitzungs-Session wurde die Homepage www.stromlose-ader.de relauncht. Ab Sonntag steht die Seite dann in neuer Optik mit allen Informationen rund um die Gesellschaft zur Verfügung.

„Fest im Stuhl“ sass auch an diesem Abend Frank Klever, Präsident von Blau-Rot der ein „Jubiläum“ feierte – 10 Jahre ist der nun in diesem Posten tätig.

2019 steht dann für Blau-Rot die Zeichen auf „Feiern“, denn dann steht auch dort ein Jubiläum ins Haus. 2019 kann man auf 50 Jahre Bestehen zurückblicken.

NEUERUNGEN gab es in dieser Session bei der Stromlosen Ader genügend. Man hatte etliche Bands mit „Brillen“ auf die Bühne geschickt die „Kleine“ Clips aufzeichneten. Somit kann der Homepage-Besucher sich ein Bild von der Stimmung im Saal machen.

Das Programm an diesem Tag konnte sich wirklich sehen lassen – ausgewogen mit Bands, Rednern und Tanzgruppen. So zeigten die Fidelen Sandhasen und die Rheinveilchen ihr Können und Würfe auf der Bühne. Mit Klüngelköpp, Räuber, Paveier, Blömcher und Micky Brühl Band hatte man fast das halbe Kleeblatt Kölner Bands komplett.

„Offenes Gehör “ fanden an diesem Tag auch Martin Schopps, Bernd Stelter und Klaus & Willi.

„Kleine Gesten erhalten die Freundschaft“

Beim Auftritt der Blömcher vollzog sich ein besonderer Moment für den langjährigen Fahrer der Band. Seit 30 Jahren hatte dieser die Blömcher immer sicher von Auftritt zu Auftritt gebracht. Nun nahm Fahrer Thomas Abschied und wurde an diesem Abend auf der Bühne für soviel Treue geehrt. Natürlich gab es für die „treue Seele“ der Band dann noch einen Orden aus dem Elferrat.

Im Foyer hatten sich auch die Medienklaaafer (Vereinigung der Pressesprecher der Gesellschaften) versammelt um gemeinsam auf die nun „fast“ zurückliegende Session zu blicken.

Und wie uns die beiden Pressesprecher Susanne Kleinen und Markus Richter nach der Sitzung verrieten ist „Nach der Session“ bereits „Vor der Session.

Dazu zählt dann auch direkt Werbung auf Social Media für die Session 2019.

Nähere Infos www.stromlose-ader.de und www.kg-blau-rot.de

 

 

Text:PM/Elisabeth Martini

Fotos: Anja Bögge

 

Gemeinsame Kostümsitzung der K.K.G Stromlose Ader und K.G Blau Rot 25.02.2017

Es war eigentlich „perfekt“ durchgeplant, am Abend der gemeinsamen Kostümsitzung der K.K.G Stromlose Ader & K.G Blau-Rot sollte Festkomitee Präsident Markus Ritterbach geehrt werden.

 

Doch es kam „anders“. Als Frank Klever Markus Ritterbach auf die Bühne holte ehrte ihn dieser mit dem Verdienstorden des Festkomitee in Silber.

Weiterlesen

KG Stromlose Ader Jubiläums-Prunksitzung mit Spitzenprogramm

80 Jahre KKG „Stromlose Ader“ e.V von 1937

 

 

Festlich und gut gekleidet betraten die Besucher der Jubiläums-Prunksitzung den Kristallsaal. Wer die „Stromlose Ader“ kennt weiß das hier der Besucher „GROSS“ geschrieben wird.

Eher selten findet man außer in der Pause hier einen Besucher im Foyer mit Getränke und Essensangebot vor.

Hier zog direkt zum Start der Sitzung das Kölner Dreigestirn ein und das Programm durfte sich blicken lassen.

Jupp Menth “ Ne kölsche Schutzmann“ folgte anschliessend ehe die HÖHNER das Publikum mit Liedern wie „Sing mit mir “ begeisterten.

Bei den Bläck Fööss hatte sich im Januar ein Wechsel vollzogen. Für Kafi Biermann ist nun Mirko Bäumer auf der Bühne als Frontmann den das Publikum im Kristallsaal begeistert „annahm“.

Weiterlesen