Das Gaffel Partyfässchen trägt nun eine Fan-Kutte

Kurz vor Beginn der neuen Bundesliga-Saison bringt der exklusive Kölschpartner Gaffel wieder eine FC-Sonderedition auf den Markt.

 

 

Das neue 5-Liter FC-Partyfässchen hat die Anmutung einer Fußball-Kutte, die das klassische Gaffel Kölsch-Partyfässchen kleidet. Auf dem animierten Jeansstoff befinden sich zahlreiche Aufnäher mit FC-Symbolen und Fan-Stickern.

Weiterlesen

Hänneschen Theater und die Pfeffermühle : Am Heumarkt bekommen die Knollendorfer eine neue Heimat

Hänneschen Theater und die Pfeffermühle : Am Heumarkt bekommen die Knollendorfer eine neue Heimat

 

Ein Traum wird wahr – wohin nach einer Vorstellung im Hänneschen-Theater fragten sich viele und seit dieser Woche wird die Frage beantwortet, rein ins “Hänneschen Theater un die Pfeffermühle” am Heumarkt 54 in direkter Nähe zum Eisenmarkt, der Heimstätte des Hänneschen-Theaters.

Das neue Gastronomie-Objekt taucht ein in die Welt von Kölns berühmtesten Ensemble. Überall findet man Fotos aus vergangenen Aufführungen. Wandtapeten zeigen Spielszenen, wertvolle Original-Puppen kann man in einer Vitrine betrachten.

Weiterlesen

400. Auftritt von Björn Heuser – Seit acht Jahren spielt der kölsche Barde jeden Freitag im Gaffel am Dom

 Foto: (c) Moritz Künster honorarfrei PM Gaffel

 

Der Freitag gehört Björn Heuser. Seit acht Jahren spielt und singt der kölsche Barde an diesem fünften Tag der Woche im Gaffel am Dom, außer an Karneval, Karfreitag und wenn Weihnachten auf einen Freitag fällt. Nur einmal musste er passen. Sein 216. Mitsingkonzert fiel wegen einer Operation aus.

 

 

Weiterlesen

Gaffel exklusiver Bierpartner beim 1. FC Köln

Foto honorarfrei / Thomas Fähnrich

Die Partnerschaft zwischen dem 1. FC Köln und der Privatbrauerei Gaffel wird um weitere drei Jahre verlängert. Darauf haben sich FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle und Heinrich Philipp Becker, geschäftsführender Gesellschafter der Privatbrauerei Gaffel, verständigt.

 

 

Seit 2002 ist Gaffel das Kölsch der Fans. „Wir gehen beim 1. FC Köln in die 16. Saison“, betont Heinrich Philipp Becker. „Sportlich haben wir sicherlich viel erlebt. Als Partner spielen wir uns die Bälle perfekt zu.“

Weiterlesen

Zum Tod von Heinrich Becker

Am Abend des 19. Januar 2017 verstarb Heinrich Becker im Kreise seiner Familie.

 

Heinrich Philipp Becker: „Wir sind tief erschüttert. Mein Vater ist nach einem langwierigen und schweren Kampf, den er bis zuletzt mit Größe und Würde gefochten und erduldet hat, friedlich im Kreise seiner Familie von uns gegangen. Er hat in 42 Jahren bei der Gaffel die Firma durch seine Werte, seine Klarheit und sein Geschick geprägt. Sein nachhaltiges Wirtschaften ist das Fundament für den Erfolg und die Zukunft unseres Familienunternehmens.“

 

Heinrich Becker wurde am 29. August 1946 in Köln geboren. Die Domstadt und das Kölsch sollten fortan sein Leben prägen. Schon in jungen Jahren wurde er von seinem Vater in die 1908 gegründete Privatbrauerei Gaffel eingeführt.

 

Sein Studium schloss er an der heutigen TU München als Dipl.-Ing. der Brauerei- und Getränketechnologie ab. 1972 erfolgte der Eintritt als geschäftsführender Gesellschafter in die Familienbrauerei. In seinen über 40 Jahren bei der Gaffel prägte er die Firma durch seine Werte, seine Klarheit und sein Geschick. In dieser Zeit entwickelte sich die Privatbrauerei Gaffel zu einer der bekanntesten Brauereien Deutschlands. Sein nachhaltiges Wirtschaften ist das Fundament für den Erfolg und die Zukunft des Familienunternehmens.

 

1983 wurde er zum Vorsitzenden des Kölner Brauereiverbandes gewählt. Heinrich Becker war in dieser Funktion der maßgebliche Architekt der Kölsch-Konvention, aufgrund dessen Kölsch als einzige Biersorte von der EU in den Kreis der geschützten regionalen Spezialitäten aufgenommen wurde. 1988 wurde Heinrich Becker Vorsitzender des Verbandes der Rheinisch-Westfälischen Brauereien, 1990 Mitglied des Präsidiums des Deutschen Brauer-Bundes. 2002 wählte ihn die Delegiertenversammlung zum Vizepräsidenten dieser höchsten Interessenvertretung der deutschen Brauwirtschaft. Alle Ämter hatte er nach langjähriger erfolgreicher Verbandsarbeit 2013 in die Hände seiner Nachfolger gelegt.

 

Seine Kreativität lebte er auch künstlerisch aus. Als Reisefotograf mit eigenen Ausstellungen dokumentierten seine Arbeiten den Alltag fremder Kulturen. Einen Namen machte er sich auch mit der weltgrößten Sammlung historischer Bierplakate mit mehr als 8000 Exponaten, die er in über 40 Jahren leidenschaftlich zusammentrug und die internationale Anerkennung erfährt.

 

Heinrich Becker war Mitglied des Industrie- und Gewerbeausschusses der Industrie- und Handelskammer zu Köln, Vorstandsmitglied der Kölner Montagsgesellschaft, einer Vereinigung Kölner Bürger. Darüber hinaus unterstütze er zahlreiche karikative Vereinigungen.

 

Mit seiner Frau Angela war Heinrich Becker 40 Jahre verheiratet. Neben ihr hinterlässt er zwei erwachsene Söhne und eine erwachsene Tochter sowie vier Enkelkinder.

 

Text: PM GAFFEL

Fotos: GAFFEL PM

BESOFFE VÜR Glück – BRINGS präsentieren Plakat zum neuen Sessionshit

“Besoffe vör Glück” Gaffel bringt den neuen Sessions-Hit von BRINGS aufs Plakat

 

Sie haben ein außergewöhnliches Gespür für Hits und Ohrwürmer – BRINGS präsentieren uns auch in diesem Jahr wieder einen außergewöhnlichen Sessionshit “Besoffe vör Glück”.

Der Song hat Gypsy-Rhythmen und geht ins Ohr und animiert zu Tanzen.

Fotograf Moritz Künster hat für die Privatbrauerei Gaffel diese Lebensfreude auf das diesjährige Sessions-Plakat gebracht. Im historischen Festsaal im Gaffel am Bock in Bergisch Gladbach tragen über 100 Mitglieder der Luftflotte, Kammerkätzchen, Cologne Crocodiles und viele Karnevalisten aus Bergisch Gladbach Peter, Stephan, Kai, Christian und Harry mit ihren Händen. Von oben fotografiert entwickelt das Motiv eine außergewöhnliche Eigendynamik, die den Titel “Besoffe vör Glück” perfekt transportiert.

Die Partnerschaft zwischen Gaffel und BRINGS besteht nun schon seit 10 Jahren. Neben klassischen Werbemaßnahmen werden Sonderprojekte und Veranstaltungen gemeinsam umgesetzt. So gehört der Brauhausrock im Gaffel am Dom zu den begehrtesten BRINGS-Veranstaltungen. Im Gaffel am Bock sind die Mitsingkonzerte von Brings singsulautdekanns! die Highlights in Bergisch Gladbach.

“Die Sessionshits auf das Plakat zu bringen, ist immer wieder eine spannende Aufgabe” sagt Thomas Deloy, Geschäftsleitung Marketing und PR. “Wir hoffen, dass auch in diesem Jahr wieder viele Menschen den Sessionshit mitsingen, wenn sie an unseren Plakaten vorbeifahren.

www.gaffel.de/brings

Text: PM/Elisabeth Martini

Fotos: Elisabeth Martini

Kunstbierdeckel von Gaffel wirbt für die einmalige Meisterschau „Von Dürer bis van Gogh“ im Wallraf-Richartz-Museum

Exklusiv zur neuen Ausstellung des Wallraf-Richartz-Museums & Fondation Corboud gibt die Privatbrauerei Gaffel einen neuen Kunstbierdeckel heraus. Er ist zudem mit einem Goodie von 20 Prozent Ermäßigung auf den Eintritt verbunden.

Bis zum 29. Januar 2017 zeigt das Kölner Museum die einmalige Meisterschau „Von Dürer bis van Gogh – Sammlung Bührle trifft Wallraf“. Die Ausstellung ist ein wahres Klassentreffen der Kunstgeschichte. Die bekanntesten Meister wie Dürer, Cuyp, Cézanne, Manet, Monet, Picasso, Renoir oder van Gogh sind dabei mit faszinierenden Kunstwerken vertreten.

(c) Gaffel

Weiterlesen

Österreichisches Gipfeltreffen am 29. Oktober im Gaffel am Dom: Cöllner unplugged mit Ulrike Kriegler

Österreicher trifft Österreicherin – im Gaffel am Dom.

Zum Unplugged-Konzert der Cöllner hat Sepp Ferner mit Ulrike Kriegler prominente Verstärkung eingeladen. Die Wiener Schauspielerin und Kabarettistin lebt mit ihrem Lebensgefährten, FC-Trainer Peter Stöger, in Köln.

Kriegler ist in Köln mittlerweile zu einer “festen” Moderatorin geworden, die ua auch die Hüttengaudi moderiert und natürlich auch “Österreich” nach Köln trägt.

Weiterlesen