Goodbye Peter Millowitsch – das Volkstheater Millowitsch verabschiedet sich mit dem Ur-Stück “ Der Etappenhase“

Goodbye Peter Millowitsch – Zum Abschied präsentiert Peter Millowitsch noch einmal den Etappenhasen

Noch bis zum 25. März läuft das letzte Stück des Millowitsch-Theaters “ Wer weiß, wofür et jot es“. Es mutet an als hätte Peter Millowitsch schon vor dem Stück gewusst das es ein Abschied vom Volkstheater Millowitsch sein wird.

Zur Spielzeit 2018/2019 wird er mit dem „Etappenhasen“ den Abschied einleiten. Damit endet ein Stück „Kölsch“ das seit 1792 die Kölner begleitete.

„Lass uns ins Millowitsch-Theater gehen“ war in vielen Jahren der Treffpunkt für Kölner und Köln-Liebhaber. Nach Willy Millowitschs Tod führte sein Sohn das Theater weiter und war zum Schluss „Mieter“ der Volksbühne Köln. Er führte die Tradition seines Vaters fort das die Hauptfigur der Stücke stets den Namen „Anton“ im Vornamen trug.

Weiterlesen

Martin Schopps – Teenies-Tussis-Tafeldienst Volksbühne Köln

„Handys in den Schulmodus“ hieß es in der Volksbühne Köln als Martin Schopps im Rahmen des Köln Comedy Festivals auftrat.

Schopps zählt seit Jahren mit seinem bissigen Humor zur „Championsleague der Kölner Karnevalsredner. Nun feierte der ehemalige Lehrer im Rahmen des Köln Comedy Festivals mit seinem Programm „Teenies – Tussis – Tafeldienst“ Premiere abseits der Karnevalsbühne. Dabei zeigte er einmal mehr das er das Publikum begeistern kann.

Weiterlesen

VOLKSBÜHNE KÖLN – Start in die zweite Jahreshälfte

Die neue Spielzeit hat für seine Besucher wieder viel im Programm.

Ob nun Kölsches, Musik oder Comedy für die Lachmuskeln.

Doch man geht auch „andere“ Wege. So tritt am 16 und 18. September Herbert Feuerstein bei „ICH OFFENBACH“ auf und liest aus einem „imaginärem“ Tagebuch des bekannten Kölner Komponisten.

Weiterlesen

„Schlag den King“ mit Dr. Joachim Wüst – Volksbühne Köln

Starke Stimmen, eine Quizshow, Showelemente und jede Menge gute Musik, diese Mischung zusammen ergibt „Schlag den King“ mit der Ausgabe mit Dr. Joachim Wüst.
Eine runde Show die in einigen Passagen mit einem Unentschieden der Kontrahenten ausging.

Besonders amüsant war die „Publikums-Scharade“ bei der das Publikum den Kandidaten die Begriffe per Mimik und Gestik andeuteten.

Weiterlesen