Fidele Zunftbrüder treffen auf Dreigestirne

Fotos: Joachim Badura

Unter Corona- und Hygienevorschriftenfand ein Treffen mit den beiden Dreigestirnen der Stadt Köln statt.

Zuerst wurde das „große“ Dreigestirn mit Prinz Sven I., dem Bauer Gereon und Jungfrau Gerdemie empfangen, ohne Musik „Jaanz Höösch“, aber umso herzlicher.

Leider war das Dreigestirn nur mit einer kleinen Equipe, sowie auch nur ein Teil des Vorstandes der Fidelen Zunftbrüder anwesend, da zurzeit nach den aktuellen Bestimmungen nicht mehr Personen möglich sind.

Nach einigen launigen Worten des Präsidenten Theo Schäfges, wo er besonders auf die tänzerische Vergangenheit der Tollitäten eingegangen ist, gab es neben dem Sessionsorden noch weitere Präsente.

Wie schon in jedem Jahr bei den Fidelen Zunftbrüdern gab es eine 111cm große Prinzenrolle mit den beliebten Keksen und ein besonderes Präsent, das es sonst nur bei der beliebten Veranstaltung, dem „Kleinen Prinzenessen“ der Gesellschaft, gibt – ein Kunstwerk aus Schokolade und Pralinen.

Zunftmitglied und Konditormeister René Weber hat wieder ein Meisterwerk geschaffen. Das Dreigestirn freute sich sehr über diese süße Überraschung.

Nach den närrischen Worten des Dreigestirns war leider schon der Abschied angesagt und mit einem dreifachen Alaaf und den besten Wünschen für die weitere Session wurden sie verabschiedet.

Vor der Tür stand schon das Kinderdreigestirn und sie kamen auch nur in kleiner Formation in das große Foyer des Hotels. Präsident Theo Schäfges fand herzliche Worte zur Begrüßung und hatte auch einiges über Kinderprinz Hanno I., Kinderbauer Leopold und Kinderjungfrau Catharina zu berichten. Er sprach auch die Lieblingsgerichte der 3 Tollitäten an, die jetzt Corona-bedingt nicht angeboten werden können, aber dafür gibt es mehr als nur einen Ersatz: Das Kinderdreigestirn wurde auch mit einer 111cm großen Keksrolle bedacht und darüber hinaus gab es noch eine Torte, die auch der Meister aus der Eifel geschaffen hatte. Die Augen der Kinder wurden immer größer. Zum Abschluss gab es den Orden der Kindersitzung der Gesellschaft, die in diesem Jahr, wie so viele andere Aktivitäten der Fidelen Zunftbrüder, nicht stattfinden kann. Das Dreigestirn wurde als Ehrengäste für die Kindersitzung im nächsten Jahr eingeladen. Die drei wurden mit einem dreifachen Alaaf verabschiedet und es blieb bei allen das positive Gefühl ein wenig Kölschen Karneval erlebt zu haben.

Pressemitteilung Fidele Zunftbrüder

Fotos: Joachim Badura

Fidele Zunftbrüder, Umzug in Flora geglückt – Mädchensitzung wird zum Erfolg

Fidele Zunftbrüder- Mädchensitzung 2019 – Umzug in die Kölner Flora wird zum Erfolg

Als „Wagnis“ konnte man den Umzug der Fidelen Zunftbrüder mit ihrer beliebten Mädchensitzung von Satory in die Kölner Flora bezeichnen. Werden die „jecken“ Mädchen den neuen Austragungsort nahe des Zoos annehmen? Fazit nach Start der Sitzung – Umzug geglückt! Rund 1000 jecke Mädchen bewiesen das ein Wechsel gut tun kann.

Wenn der Literat dann direkt einen Top-Act auf die Bühne schickt, in dem Fall Kasalla wird auch „Mutter Beimer“ in der ersten Reihe zum jecken Fan der Band. Wenn einem soviel gutes widerfährt muss ein Redner die Mädchen im Saal erstmal wieder „runterbringen“. Keinem gelingt das besser als „Dä Tuppes vum Land“ Jörg Runge !

Das Kölner Dreigestirn beehrte die Fidelen Zunftbrüder ebenfalls, ehe Marita Köllner über die Bühne „fegte“.

Weiterlesen

10 Jahre „Selvs Jemaat“ Fidele Zunftbrüder

10 Jahre „Selvs Jemaat“ Fidele Zunftbrüder

In der heutigen Zeit erfreuen sich „Eigene Sitzungen“ wieder größerer Beliebtheit.

Es war vor 10 Jahren der Einfall von Peter Esser ( ehemaliger Vize-Senatspräsident heute Geschäftsführer der Gesellschaft) beim Stammtisch der Fidelen Zunftbrüder von 1919 e.V.

„Wir sollte wieder außer unseren „Großen Sitzungen“ in den großen Sälen von Köln, auch eine Sitzung für den „kleinen“ Geldbeutel veranstalten und somit wieder zum „Ursprung des Karnevals“ zurückkehren“.

Weiterlesen

100 Jahre Fidele Zunftbrüder – ein besonderer Auftritt der ehemaligen „Zunft Müüs“ und Ehrung an Biggi Fahnenschreiber

Bereits am frühen Nachmittag des 10.11.2018 startete das Programm der Fidelen Zunftbrüder durch den Präsidenten vor dem Dachsalon der Flora Köln. Nach der Begrüßung der Gäste durch den Präsidenten folgte ein kurzer Rückblick in die 100jährige Geschichte der Fidelen Zunftbrüder.

 

Kurz vor 19 Uhr öffnete dann auch der Festsaal der Flora seine Pforten für die Besucher.

Theo Schäfges erzählte von den „Anfängen“ der Fidelen Zunftbrüder die im Jahre 1912 im Wirtshaus “ Marienbildchen“ startete. Damals trafen sich am Stammtisch Handwerker und Kaufleute locker unter dem Motto “ Mir lose uns nit“.

Ein Gesellschaftsclub entstand anschließend nach dem ersten Weltkrieg. Aus dem Gesellschaftsclub enstand später dann die Karnevalsgesellschaft „Fidele Zunftbrüder“. 1920 folgte dann noch der Zusatz „von 1919 e.V“. Dieser wurde amtlich eingetragen.

Im Jahr 2018 haben dann auch die Fidelen Zunftbrüder erkannt das Frauen in den Karneval gehören, man gründete die „Zunft-Schätzjer“, bestehend durch Damen aus den Reihen der Fidelen Zunftbrüder.

Weiterlesen

Fidele Zunftbrüder werden 100 Jahre alt und gönnen sich zum „runden“ Geburtstag ein Damengremium, die Zunft-Schätzjer

Fidele Zunftbrüder werden 100 Jahre alt und gönnen sich zum „runden“ Geburtstag ein Damengremium, die Zunft-Schätzjer

Beim Pressetermin im Hänneschen-Theater in Köln gab es viel zu verkünden.

100 Jahre „jung“ werden die „Fidelen Zunftbrüder“ in der kommenden Session.

Wie entstanden die Fidelen Zunftbrüder? 1912 gründeten „Handwerker und Kaufleute“ in der bekannten Kölschkneipe „Marienbildchen“ einen Stammtisch mit dem Namen „Mer loße uns nit“.

1914-1918 folgte dann der 1. Weltkrieg, und einer nach dem anderen musste gehen, nur einer blieb zurück „Christian Förster“.

Weiterlesen

Fidele Zunftbrüder – Mädchensitzung – wenn das Dreigestirn „aus der Reihe tanzt“

Mädchensitzung der Fidelen Zunftbrüder – wenn das Kölner Dreigestirn mit Kempes Feinest „rockt“

 

Normalerweise geht eine „Mädchensitzung“ den gewohnten Gang – Spitzenprogramm, gute Unterhaltung und ein angenehmes Ambiente.

Alles boten die Fidelen Zunftbrüder im Satory den anwesenden „Mädchen“ im Saal – und einen Anblick, den kaum eine Besucherin vergessen wird.

Aber starten wir erstmal mit dem Anfang.

Nachdem der Elferrat die Bühne für sich eingenommen hatte,sorgte Marita Köllner als Eisbrecher für Stimmung um Saal. Da hatte es Guido Cantz nun wirklich nicht schwer als nächster Programmpunkt.

Über Tisch und Bänke ging es beim Auftritt von „Cat Ballou“.

Eigentlich hätte ein Redner anschliessend als Programmpunkt angestanden, jedoch folgte das sogenannte“ Loch im Programm“.

Was tun also? Kempes Feinest wären zwar erst ein paar Minuten später dran gewesen aber sprangen sozusagen als „Lochfüller“ ein.

Weiterlesen

Fidele Zunftbrüder – Frack trifft Kostüm-Sitzung, Marc Metzger wird zum Ehren-Schusterjungen gekürt

Fidele Zunftbrüder – Frack trifft Kostüm

Marc Metzger zum EHREN- SCHUSTERJUNGEN GEKÜRT

Jeder Jeck is anders, der eine im schicken Outfit und der andere im
Karnevalskostüm, und wo trifft man sich? Natürlich im Hotel Maritim in Köln auf der
Frack-trifft Kostümsitzung der Fidelen Zunftbrüder von 1919 e.V. Sitzungspräsident
Reinhard Müller eröffnete im fast ausverkauften Maritim die Sitzung und empfing das
Reitercorps „Jan von Werth“ und seinen Elferrat, auf der Bühne.

Wie soll es bei der Zunft auch anders sein, es wurde ein Programm der
Spitzenklasse geboten. Mit Guido Cantz, Kasalla, Marc Metzger, dem Kölsch
Hännes`chen, Höhner, Domstürmer und natürlich ihrer eigenen Tanzgruppe
den „Zunft Müüs“.

Auch in diesen Jahr ließen sich die Fidelen Zunftbrüder wieder etwas Besonderes
einfallen und zwar für Marc Metzger. Auf Grund seines 30-jährigen Bühnenjubiläums
wurde er zum Ehren-Schusterjungen, mit Urkunde, roter Perücke und
Schusterschürze, ernannt. Sitzungspräsident Reinhard Müller meinte: er könnte sich
ja im Elferrat verstecken, dort würde er nicht mehr auffallen. Prompt eilte Marc
Metzger zum Stuhl des Sitzungspräsidenten und setzte sich, Der meinte allerdings:
„So han mer nit gewettet“. Doch damit nicht genug, Präsident Theo Schäfges
überreichte Marc Metzger noch eine Urkunde die seine Ehefrau Veronika und ihn auf allen Veranstaltungen der Zunft, selbst der legendären Kneipensitzung
„Selfs jemaat“ für 2019, freien Eintritt gewährt.

Weiterlesen

Et wor ens widder gigantisch – 9.Kneipensitzung der Fidelen Zunftbrüder von 1919 e.V

Das hätten sie sich nicht träumen lassen- die „Macher“ der Kneipensitzung. Zum
neunten Mal war das Haus Schnackertz in Köln-Nippes, die Stammkneipe der
Fidelen Zunftbrüder von 1919 e.V. zum Bersten gefüllt und alle waren gespannt auf die Dinge die da kommen.

Einführung in die Sitzung hielt der Senatspräsident Bruno Grimbach, „Handhabung bei der Kneipensitzung.“ Endlich sollte es losgehen, Peter Esser und Conni Tosetti wollten
das erstemal die Band mit dem neuen Namen „ hausgemacht“ ansagen, da kamen
noch zwei Nachzügler, die sich noch einen guten Platz suchten – auf der Bühne – .

Weiterlesen

Fidele Zunftbrüder – „kleines“ Prinzenessen über den Dächern Kölns – das Dreigestirn gewinnt die Herzen

Kleines Prinzenessen der Fidelen Zunftbrüder – Zusammenkunft der Tolitäten im kleinen Rahmen

 

Bevor es für die Fidelen Zunftbrüder in die „jecke“ Session geht stand im Kalender 2018 ein besonderer Termin fest. Man traf sich am 07.01.2018 im Pullman Cologne auf der 12 Etage im LAB 12. Nach einem kurzem Empfang wechselte man in den großen Saal.

Im „kleinen“ Rahmen fanden sich etliche Ehrengäste ein, Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes, das Widdersdorfer Dreigestirn, Festkomittee-Präsident Christoph Kuckelkorn und Dreigestirne vergangener Zeiten.

Ehe es an die Vorspeise ging fanden Elfi Scho-Antwerpes und Christoph Kuckelkorn ein paar Worte an die anwesenden Gäste im Saal.

Nach Kalbstatar stellte sich das Widdersdorfer Dreigestirn den anwesenden Gästen vor und gewann schnell die Gunst des Publikums für sich. Wie auch das Kölner Dreigestirn verstand man sich in Sachen „Musikalität“.

„Aufstehen bitte – Das Kölner Dreigestirn kommt“ hieß es dann und das diesjährige Kölner Dreigestirn zog in den Saal. Prinz Michael betrat mit Bauer und Jungfrau die Bühne.

„Sag mal Blutwurst liebe Jungfrau“ bat Prinz Michael und Jungfrau Emma antwortete gekonnt kess „Flönz“.

Weiterlesen

Fidele Zunftbrüder – Frack trifft Kostümsitzung 2017

Fidele Zunftbrüder – Frack trifft Kostümsitzung – Jeckes Jubiläum und jede Menge Geschenke

„Frack trifft Kostüm“ 12.02.2017. Punkt 16 Uhr startete die Sitzung im Kölner Maritim mit dem Aufzug der Nippeser Bürgerwehr von 1903 e.V und dem Tanz des Tanzpaares Christina „Stina“ Pohl und Patrick Karolus.

Weiterlesen