Stadt Köln stellt Sicherheitskonzept für Silvester vor – Fröhlich und sicher Silvester in Köln feiern

Köln steckt mitten in den Vorbereitungen auf Silvester 2016.

Die Vorbereitungen laufen – heute stellte man das Sicherheitskonzept der Stadt Köln vor.

 

 

Nach den Erlebnissen des letzten Jahres hat man sich viel vorgenommen. Der Silvesterabend und der Jahreswechsel in das Jahr 2017 sollen für alle, die am Kölner Rheinufer stehen und am Dom in der Altstadt unterwegs sind, ein beeindruckendes, ein sicheres und fröhliches Ereignis sein.

Damit das gelingt und auch so wahrgenommen wird, haben Stadt Köln,Polizei und die Bundespolizei in monatelanger Vorbeitungszeit ein neues Sicherheitskonzept für diesen Abend aufgelegt und deutlich ihre Präsenz in der Kölner Innenstadt verstärkt.

Über 1500 Polizeibeamte sind im Kölner Innenstadtgebiet im Einsatz, dazu kommen mehrere hundert Bundespolizisten, die auf Bahnhöfen und in Bahnen präsent sind sowie rund 600 Ordnungskräfte der Stadt Köln mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern privater Ordnungsdienste.

Weiterlesen

ÜLEPOOZ – Mer schwade Kölsch – HÖRTIPP des Monats Dezember

Klein aber fein – und unser Hörtipp des Monat Dezember.

Die Band ÜLEPOOZ.

Beim jährlichen Pressegespräch der Roten Funken Köln fiel uns durch einen Zufall die CD der Band ÜLEPOOZ in die Hand.

Wer ist das?

Ülepooz – Vier Musiker  verbergen sich hinter diesem Namen die sich der  Tradition und der Beständigkeit kölscher Musik verpflichtet fühlen.

Weiterlesen

„Drunter und Drüber : Der Heumarkt“ Foyerpräsentation im Hänneschen-Theater bietet Vorgeschmack auf Sonderausstellung

„Drunter und Drüber : Der Heumarkt“

Foyerpräsentation im Hänneschen-Theater bietet Vorgeschmack auf Sonderausstellung

 

Ab Freitag, 18.11.2016, bietet eine Präsentation im Foyer des Hänneschen-Theaters einen Vorgeschmack auf die Sonderausstellung „Drunter und Drüber, der Heumarkt“.

Diese gemeinsame Ausstellung des Kölnischen Stadtmuseums und des Römisch-Germanischen Museums wird ab 10.Dezember 2016 im Kölnischen Stadtmuseum zu sehen sein.

Mit der Sonderausstellung widmen sich das Kölnische Stadtmuseum und das Römisch-Germanische Museum nun zum dritten Mal gemeinsam einem typischen Kölner Stadtviertel.

Im Fokus steht diesmal die 2000 jährige Geschichte des Heumarktes, der sich im Laufe der Zeit vom römischen Hafenviertel zur frühmittelalterlichem Kaufmann-und Handwerkersiedlung zum gigantischen Marktplatz und Drehscheibe der Kölner Wirtschaft und schließlich zum modernen Eventplatz gewandelt hat.

Weiterlesen

Nachhaltiger Museumsbesuch für Schülerinnen und Schüler Museumsdienst präsentiert neue Materialien zur Vor-und Nachbereitung für den Museumsbus Köln

Vor dem Stadtmuseum Köln wurde es am 06.12.2016 etwas voller als sonst.

Der Museumsdienst Köln hat neues Informationsmaterial für den Besuch von Schulklassen in den städtischen Museen mit dem „museumsbus koeln“ erstellt.

Damit Lehrerinnen und Lehrer die Begegnung mit Kunst und Kultur noch besser in ihren Schulalltag einbeziehen können, stehen ihnen ab sofort abwechslungsreiche Infoblätter zu Vor-und Nachbereitung für neun verschiedene Angebote in den Museen zur Verfügung.

Auf vier Seiten bieten sie Hintergrundinformationen zu den teilnehmenden Museen und den verschiedenen Führungsthemen zu den teilnehmenden Museen und den verschiedenen Führungsthemen sowie kreative Ideen zur weiteren Auseinandersetzung mit dem gebuchten Thema.

Weiterlesen

Einzigartiges Buch zur Todesfabrik Auschwitz International erste Rekonstruktion eines Konzentrations- und Vernichtungslagers

Einzigartiges Buch zur Todesfabrik Auschwitz

 

International erste Rekonstruktion eines Konzentrations- und Vernichtungslagers

Kurz vor Weihnachten fand im NS-Dokumentationszentrum Köln am Appelhofplatz die Vorstellung des Buches „ Todesfabrik Auschwitz. Topografie und Alltag in einem Konzentrations und Vernichtungslager“ statt.

 

Der geneigte Leser erfährt hier mit über 50 großformatigen Lageplänen, isometrischen Darstellungen und Handzeichnungen wie das KZ seinerzeit aufgebaut war. Ebenfalls erfährt man im Buch eine umfassende Rekonstruktion des Lagerkomplexes sowie aller zentraler Gebäude des Stammlagers Auschwitz, des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau und des Nebenlagers -Auschwitz-Monowitz.

Vom Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz sind heute nur noch einige Gebäude erhalten.

Weiterlesen

Ehrengarde Köln Start des Gutachterverfahrens zur Hahnentorburg: Intensive Suche nach Möglichkeiten zur Erweiterung beginnt

Mitte November startete das Gutachterverfahren für die mögliche Erweiterung der Hahnentorburg durch die EhrenGarde der Stadt Köln von 1902 e.V. in Abstimmung mit der Stadt Köln.

In einem ersten Termin trafen sich die teilnehmenden Architekten des Planungsverfahren, die Jury, einschließlich der Vertreter aus der Verwaltung, der Politik und der Bezirksvertretung Innenstadt.

Insgesamt 13 hochkarätige Architekturbüros aus Europa (u.a. aus Berlin, Zürich, London, Basel, Köln) wurden für das Verfahren gewonnen. Die primäre Aufgabe des Gutachterverfahrens ist es, unter Berücksichtigung der zahlreichen Rahmenbedingungen Möglichkeiten einer Erweiterung an die Hahnentorburg zu entwickeln und zu untersuchen.
Hierbei sollen ins besonders die Interessen des Denkmalschutzes, die öffentlichen Interessen und die Nutzerinteressen unserer Brauchtums- und Vereinspflege sensibel abgewogen und berücksichtigt werden.

Weiterlesen

Galeria Kaufhof Köln Hohe Straße übergibt mehr als 2 000 Geschenke

Das Weihnachtsfest rückt immer näher und hat Wünsche bei Groß und Klein geweckt.

Leider haben viele Kinder und Jugendliche niemanden, an den sie ihre Weihnachtswünsche richten können. Um bedürftigen Menschen an Weihnachten eine Freude zu bereiten, hat die Galeria Kaufhof Köln Hohe Straße zum 13. Mal die Charity-Baum-Aktion umgesetzt.

 

Dieser ganz besondere Weihnachtsbaum wurde bestückt mit Wunschzettelkarten, auf denen Menschen verschiedener ortsansässiger Einrichtungen ihre Weihnachtswünsche notiert haben. Jeder Wunsch hat einen Wert von etwa 20 Euro.

Weiterlesen

Kasalla ” Live in der Köln-Arena” – Pavement Records präsentiert

An zwei Tagen im September, 09.09 und 10.09.2016 feierten KASALLA ihren 5. Geburtstag zusammen mit 26 000 Zuschauern in der Lanxess Arena.

(c) Platten-Cover

Zum 5-jährigen setzte die Band ein Zeichen, denn was ursprünglich ” nur” geplant war an einem Abend in der Lanxess Arena zu spielen toppte die Band mit einem Zusatzkonzert am folgenden Tag.

KASALLA sind mehr als beliebt bei ihren Fans die sie gerne durch die Jahre tragen und zusammen mit ihnen den Erfolg “leben”.

Weiterlesen

Jeder Bär ein Unikat: Galeria Kaufhof Köln Hohe Strasse stellt mit der Firma Steiff und Dombaumeister Füssenich den Dom Bär III vor

Ein liebevoller Blick, üppiges Fell und viele aufgestickte Details an Mund und Nase. Dazu ein kleiner Beutel, mit einem bedeutungsvollen Inhalt. Gemeinsam entsteht darauf ein fünffach gegliederter, hochwertiger Mohairbär mit einem einzigartigem Aussehen. ” Für unsere Kunden haben wir damit zum bereits dritten Mal einen wunderschönen Dom-Bär geschaffen, der auch wieder ein tolles Geschenk in seinem Beutelchen bereit hält” freut sich Filialgeschäftsführerin Petula Schepers bei der gemeinsamen Vorstellung des Dombären III mit der Margarete Steiff GmbH und dem Dombaumeister Peter Füssenich in der Galeria Kaufhof Köln Hohe Straße.

Im Inneren des Beutels wartet ein achtteiliges Dompuzzle, das kleine und große Puzzle-Fans vor eine größere Aufgabe stellt, da keine Bauanleitung beiliegt.

Weiterlesen

GAFFEL und KASALLA verlängern Partnerschaft – Privatbrauerei Gaffel begleitet die Kultband von Anfang an

Strahlende Gesichter bei der heutigen Pressekonferenz im Gaffel Brauhaus Köln.
Seit 5 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen Kasalla und der Privatbrauerei Gaffel bereits. Heute wurde sie offiziell verlängert.

“Damals waren KASALLA gerade Newcomer des Jahres geworden. Heute zählen sie zu den besten Bands der Stadt. Dass wir ihren Weg von Anfang an begleitet haben, macht uns ein wenig stolz” sagte Thomas Deloy, zuständig für Geschäftsleitung und PR.

Man denkt noch gerne zurück an die Gastro-Promotion für ihren ersten Sessions-Hit “PIRATE”.
Gaffel unterstützte die Dreharbeiten zu etlichen Kasalla-Videos wie MARIE und KUMM MER LÄÄVE sowie auch die Immer en Bewäjung-Tour 2013, die durch die Gaffel-Gastronomie führte. Es folgten zahlreiche Auftritte mit Gaffel im Ausschank.

Weiterlesen